Ausschreibung: Mentoring-Programm von ARL und FRU 2019

Seit 2017 schreiben die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) und der Förderkreis für Raum- und Umweltforschung e. V. (FRU) in Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg ein Mentoring-Programm für Nachwuchskräfte in Wissenschaft und Praxis der Raum- und Umweltplanung aus.

3D-Geländemodelle nach Maß

Auf den 14. Schulgeographentagen in Leipzig war unter den Ausstellern unter anderem SHAPEwerk vertreten. Mit den 3D-Druck-Geländemodellen von SHAPEwerk können Landschaften, ganze Regionen, aber auch Bebauungen und ihre eingebettete Lage räumlich anschaulich visualisiert werden.

Ring gefunden

Bei den den Schulgeographentagen wurde am 21.9. ein Ring gefunden. Wer einen Ring vermisst, meldet sich bitte beim Webmaster oder beim Vorstand.

 

Gold, Silber, Bronze bei der iGeo 2018

Team Germany kehrt mit bestem iGeo-Ergebnis aus Kanada zurück

Am 6. August wurde es spannend, Ken stand bereits als Goldmedaillengewinner der iGeo 2018 fest, aber welchen Platz würde er unter den 165 Teilnehmern aus 43 Ländern belegen? Kenneth Murai von Bünau aus Jena (Thüringen) wurde der sechstbeste Geographieschüler der Welt. Ein toller Erfolg. Zuvor hatten Maximilian Muck aus Klingenthal  und Kilian Kober aus Chemnitz  (beide Sachsen) eine Silber- bzw. Bronzemedaille gewonnen. Das Team Germany gehörte damit zu den Top Ten-Teams  der Geographieweltolympiade 2018. Am 30. Juli brachen neben Ken, Max und Kilian auch Antonia Rappert aus Rösrath (NRW) sowie die beiden Teamleader Sarah Franz aus Reinbek (Schleswig-Holstein) und Wolfgang Gerber aus Leipzig (Sachsen) in das kanadische Quebec zur iGeo 2018 auf.

Antonia, Ken, Max und Kilian hatten sich beim Bundesfinale von „Diercke iGeo“ im November 2017 in Braunschweig gegen die anderen Landessieger durchgesetzt und bildeten nun das Team Germany für Quebec. Seit diesem Bundesfinale wurden unsere vier Olympioniken systematisch durch das DiT auf den Höhepunkt im Sommer 2018 vorbereitet. Das DiT ist das Diercke-iGeo-Team, fünf Geo-LehrerInnen und ein Referendar.  Sarah Franz (S-H), Ronny Birnstein (SN), Johannes Budde (NRW), Tom Fleischhauer (TH) sowie Christoph Zwißler und Wolfgang Gerber (beide SN) erstellen die Wettbewerbsaufgaben für „Diercke iGeo“ und organisieren das Bundesfinale, fungieren dort als Jury, und führen das Trainingslager mit dem  National Team zur Vorbereitung auf die iGeo durch.

Jugend forscht 2019

Jugend forscht 2019

Seiten

Landesverband Sachsen im VDSG e.V. RSS abonnieren