Skip to Content

Gesellschaftlicher Umgang mit Globalisierung am Beispiel von Pandemien und invasiven Arten

Der Landesverband Sachsen im Verband Deutscher Schulgeographen e.V. und die Westermanngruppe freuen sich, Ihnen einen Vortrag zum Thema „Gesellschaftlicher Umgang mit Globalisierung am Beispiel von Pandemien und invasiven Arten" ankündigen zu dürfen.

Referent: PD Dr. Jonathan Everts, Professur für Wirtschafts- und Sozialgeographie an der TU Dresden

Der Vortrag von PD Dr. Jonathan Everts beinhaltet folgende Schwerpunkte:
Menschen, Dinge und Ideen zirkulieren weltweit. Die mengenmäßige Zunahme dieser Zirkulation wird seit den 1980er Jahren als Globalisierung bezeichnet. Dabei werden manche Aspekte der Globalisierung vernachlässigt, wie z.B. die Zirkulation von Pflanzen, Tieren und Krankheitserregern. Am Beispiel von unerwünschter Mobilität (z.B. Viren, invasive Pflanzenarten) lässt sich aufzeigen, wie Gesellschaften versuchen mit Globalisierung umzugehen. Es gibt vielfältige Strategien globale Mobilität zumindest partiell zu steuern oder auch ganz zu unterbinden. Im Vortrag werden einige konkrete Maßnahmen vorgestellt (Reaktion auf die sog. Schweinegrippepandemie, allgemeine Biosicherheitsmaßnahmen, Reaktion auf Neophyten).
Im Anschluss werden gesellschaftliche Verhaltensweisen im Alltag diskutiert. Damit einher geht auch eine Auseinandersetzung mit ethischen Fragen.

Termin:
06. April 2017
15:00 - 17:00
Ort:

Schulbuchzentrum Leipzig
Richard- Wagner-Str. 1 / Eingang Ritterpassage
04109 Leipzig

Bitte informieren Sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen.

Wir bitten um Anmeldung:
telefonisch unter 0341 964050,
per Faxantwort unter 0531 708 878768
oder E-mail: birgit.dames@westermangruppe.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen

Simone Reutemann
1. Vorsitzende Landesverband Sachsen im VDSG e.V.

Dr. Detlef Huth
Schulberater der Westermanngruppe in Sachsen